Skulptur

Zurück zur Übersicht

um 1895, Bronze
60,5 × 36 × 16 cm
Ankauf 1998


Die Skulptur „Der Bogenschütze“ ist das Modell für eines der bekanntesten Werke des Rixdorfer Künstlers Ernst Moritz Geyger (1861–1941). Das Original steht im Schlosspark von Sanssouci. Auch wenn Ernst Moritz Geyger seinen Lebensmittelpunkt in Ma­rignolle bei Florenz findet, bleibt er seiner Heimatstadt eng verbunden. Für Neukölln schafft er die Brunnenanlage „Der deutsche Wald“, die 1935 im Schulenburgpark eingeweiht und „Märchenbrunnen“ genannt wird. Eine Gedenktafel am Haus Karl-Marx-Platz 16–18 erinnert an den Geburtsort des Künstlers, der 1941 in Marignolle stirbt.


Wir m├Âchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Schreiben Sie uns ihre Geschichten oder Erfahrungen zu diesem Objekt auf.
Zu MyStory

Skulptur Der Bogensch├╝tze

Kommentare

  1. Holger K├Ąhler schrieb am 07.02.2018 um 18:31 Uhr
    Guten Tag , Haben Sie weitere Informationen ├╝ber Ernst Moritz Geyger ? Ich h├Ątte gerne Informationen ├╝ber seine Spiegel. Wer waren die Besitzer ? Wo sind sie abgeblieben ? Nach Maximilian Rapsilber gab es 2 St├╝ck. ( 1 geh├Ârte wohl der Kaiserin, wem geh├Ârte der 2.? ) Vielen Dank H.K├Ąhler

nach oben

© 2018 Museum Neukölln - Impressum

Drucken