Ausstellung | Großstadt Neukölln. 1920 – 2020

15. August 2020 4. April 2021

Wie hat sich Neukölln seit der Eingemeindung zu Groß-Berlin 1920 verändert? Anhand von
acht markanten Schauplätzen wird die städtebauliche Entwicklung im Großstadtbezirk Neukölln in der Ausstellung visuell erlebbar. Das gelingt, indem die Besucher*innen Großfotos mit
historischen Motiven der acht Orte mit Würfeln selbst zusammenbauen können – wie in einem
Puzzle. Wer die Fotografien sorgfältig „liest“, wird angeregt, auf feinste Veränderungen im
Stadtbild zu achten und kann so verschiedene Epochen miteinander vergleichen. Informieren
Sie sich darüber hinaus über die Entwicklung und Vernetzung von Verkehrswegen, Straßen
und Plätzen, die Erschließung von Flächen für Wohnsiedlungen und Industrie, die Entstehung von zentralen Orten des Konsums und des Vergnügens sowie die Nutzung von städtischen Grün- und Erholungsflächen. Das heutige Neukölln wird durch eine Fotoserie von Gundula Friese eindrucksvoll in Szene gesetzt. Leon Kopplow hat Passagier*innen der U8 in Neukölln porträtiert. Sie begegnen Ihnen mitten in der Ausstellung!

Der Begleitband „Großstadt Neukölln. 1920 – 2020“, herausgegeben von Dr. Udo Gößwald, kann für 18€ (Schutzgebühr) erworben werden.