Foto: Lukas Fischer

Dieser Wandbehang stammt aus der Synagoge am Fraenkelufer in Kreuzberg. Da es in Neukölln keine Synagoge mehr gibt, ist sie das für die Neuköllner Jüdinnen und Juden nächstgelegene Gotteshaus. Die einstige Neuköllner Synagoge in der Isarstraße wird am 9. November 1938 in der Pogromnacht zerstört. Wie viele Jüdinnen und Juden heute in Neukölln leben ist unbekannt. Für das Jahr 2011 gibt das Statistische Landesamt die Zahl von 12 930 Jüdinnen und Juden in ganz Berlin heraus.

OBJEKTE

MUSEUM NEUKÖLLN

info@museum-neukoelln.de
www.museum-neukoelln.de
+49 - 30 - 6 27 27 77 27

© copyright 2017 Museum Neukölln
Impressum