Kataloge

Zurück zur Übersicht

Schulreform - Kontinuit├Ąten und Br├╝che. Bd. I 1912 - 1945

Ein wesentliches Kapitel der Geschichte der Reformp├Ądagogik in der Weimarer Republik wurde in Berlin-Neuk├Âlln geschrieben. Namen wie Kurt L├Âwenstein und Fritz Karsen, Wilhelm Wittbrodt und Adolf Jensen sind mit dem Versuch verbunden, die Schule radikal zu demokratisieren. Erstmals wird in der vorliegenden Publikation den Voraussetzungen nachgegangen, die in der Weimarer Republik eine einzigartige Schulreform ÔÇ×von untenÔÇť erm├Âglichten. In detaillierten Analysen der allt├Ąglichen Pra-xis an der R├╝tli-Schule und der Karl-Marx Schule wird aufgezeigt, welche neuen Unterrichtsmethoden erprobt wurden. Kontinuit├Ąt und Br├╝che der Schulreform werden so am regionalgeschichtlichen Beispiel lebendig. Anhand von Quellen wird das gewaltsame Ende der Reformp├Ądagogik nach 1933 dargelegt und deutlich, in welcher Weise die NS-Ideologie in die Schule eindringt.
Hg. Gerd Radde, Werner Korthaase, Rudolf Rogler, Udo G├Â├čwald im Auftrag des Bezirksamts Neuk├Âlln Abt. Volksbildung, Kunstamt/Heimatmuseum Neuk├Âlln, 415 S., zahlr. Abb., Verlag Leske und Budrich 1993, ISBN 3-8100-1129-0
4,- ÔéČ (Schutzgeb├╝hr) zzgl. Versandkosten


* Exemplare
* Vorname
* Nachname
* Strasse / Hausnr.
* PLZ / Ort
Land
Telefon
Fax
* E-Mail

Zurück zur Übersicht

Katalog

Katalog "Schulreform - Kontinuit├Ąten und Br├╝che. Bd. I 1912 - 1945"

nach oben

© 2018 Museum Neukölln - Impressum

Drucken