Die Gedächtnislosen. Erinnerungen einer Europäerin | Lesung von Géraldine Schwarz

Die französisch-deutsche Journalistin Géraldine Schwarz sieht sich eines Tages damit konfrontiert, dass ihr Großvater 1938 eine Firma durch „Arisierung“ erwarb. Sie hatte ihn nie für einen überzeugten Nazi gehalten, aber sein Vorgehen zeigt: Er war zumindest Nutznießer der fort- schreitenden Entrechtung der Jüdinnen und Juden nach 1933. Ausgehend von der Reflexion über die Rolle der eigenen Familie in der Zeit des Nationalsozialis- mus beleuchtet die Autorin in ihrem viel beachteten Buch den gesellschaftlichen Umgang mit der Vergangenheit in Frank- reich und Deutschland über mehrere Generationen.

Der Eintritt ist frei.

Zeit:

16. Januar 2020, 19:00 Uhr

Ort:

Museum Neukölln auf dem Gutshof
Alt-Britz 81
12359 Berlin