Führung | Die Neuköllner Mauer. Eine Spurensuche im ehemaligen Grenzstreifen

Führung mit Historiker Henning Holsten

Treffpunkt: Lohmühlenbrücke

Der Kultfilm "Sonnenallee" spielt hier, ebenso eine Schlüsselszene in Wim Wenders' "Der Himmel über Berlin". Der Grenzabschnitt zwischen Neukölln und Treptow war der längste zwischen allen Berliner Bezirken. Jahrzehntelang lebte man im Schatten der Mauer. Als man sich an sie gewöhnt hatte, fiel sie vor 30 Jahren ähnlich überraschend, wie sie 1961 errichtet worden war.

Entlang des Mauerweges suchen wir nach Spuren der deutschen Teilung. Erzählt werden abenteuerliche Fluchtgeschichten - mit glücklichem und mit tragischem Ausgang - und Kuriositäten aus dem alltäglichen Leben mit der Mauer und vom schwierigen Zusammenwachsen in den Jahren nach ihrem Fall.

Jede Führung kostet pro Person 7,50 €.
Bei allen Führungen ist eine Anmeldung vor Ort möglich.
Kommen Sie gerne spontan vorbei oder melden Sie sich hier an.


Zeit:

03. Oktober 2020, 14:00–16:15 Uhr