Nicht alle Tassen im Schrank?

Finissage der Ausstellung "Die Blaue Blume. Eine keramische Installation von Martina M. Thies"

Das „gute Geschirr" ist ein Topos der zu Familienereignissen gehört wie die Himbeertorte von Tante Anna oder die Zigarre von Onkel August. Während Letztere verzehrt und aufgeraucht werden, wird das Geschirr nach dem Gebrauch wieder in die hinterste Ecke des Schranks geschoben, da es dort bis zum nächsten Mal sicher verstaut ist. Im Erbschaftsfall ist es meist dieses Geschirr, welches in das Blickfeld der Töchter oder Enkeltöchter gerät, denn neben seinem materiellen Wert ist es ein Gedächtnisträger. Geschirr ist Teil überlieferter Rituale und erhält dadurch auch einen sozialen und kulturellen Sinn. In einem Gespräch zwischen der Keramikerin Martina M. Thies und Museumsleiter Dr. Udo Gößwald sollen diese Dimensionen im Dialog mit dem Publikum ausgelotet werden.

Die Veranstaltung ist entgeltfrei.

Zeit:

14. April 2019, 11:30 Uhr

Ort:

Museum Neukölln auf dem Gutshof
Alt-Britz 81
12359 Berlin