Stadtteilführung – Wohngemeinschaft Hufeisensiedlung

Hufeisen, Rote Front und bunte Haustüren – die architektonischen Wahrzeichen der Britzer Großsiedlung sind weltbekannt. Doch wer zog in den 1920er Jahren ins heutige Weltkulturerbe? Wie sah das ‚neue Wohnen’ in der Praxis aus? Und wie erlebten die Bewohner die großen politischen Umbrüche 1933, 1945 und den Kalten Krieg der 1950er Jahre?
Die Führung wirft einen Blick hinter die Türen des Architekturdenkmals Hufeisensiedlung, wo sich Politik und Alltag, der gemeinschaftliche Aufbruch in die Zukunft und der Rückzug ins Private bis heute auf eigentümliche Weise vermischen.

Treffpunkt: U-Bahnhof Blaschkoallee, Nordausgang
Führung mit Henning Holsten
Nk-B015b, Zur Anmeldung über die VHS Neukölln, Teilnahmegebühr jeweils 7,50€

Zeit:

10. Juni 2018, 14:00 Uhr