Führung | Karstadt, Karneval und Krawall. Geschichten vom Hermannplatz

Führung mit Historiker Henning Holsten

Treffpunkt: Ecke Hermannstraße / Karl-Marx-Straße


Seit 150 Jahren ist der Hermannplatz das Tor von Neukölln. Zu Kaisers Zeiten fuhr man noch mit der Pferdebahn von Berlin nach Rixdorf. In den 1920er Jahren entstand hier der erste „Weltstadtplatz“ Berlins, mit dem modernsten U-Bahnhof und dem größten Kaufhaus Europas.

Politische Demonstrationen, blutige Zusammenstöße mit der Polizei und die größte Musikparade des multikulturellen Berlins nahmen von hier ihren Ausgang. Eine Führung auf historischem Straßenpflaster, unter der Erde und über den Dächern Neuköllns.

Jede Führung kostet pro Person 7,50 €.


Bei allen Führungen ist eine Anmeldung vor Ort möglich.
Kommen Sie gerne spontan vorbei oder melden Sie sich über die VHS.

Dieser Kurs wird unter besonderen Hygienebestimmungen durchgeführt. Bitte schauen Sie sich unsere Hygienevorschriften vor Kursbeginn unter https://www.berlin.de/vhs-neukoelln/ an.

Zeit:

02. Oktober 2021, 14:00–16:15 Uhr